comikado

Pressespiegel: Comics und Cartoons.

12.8.05

KINO Filmkritik Sin City: "Gewalt in Comics ist durch die Abstraktion der Zeichnung stets gemildert worden, aber dieses Hybrid aus Comic, Animation und Realhandlung verwischt alle Grenzen. "Sin City" funktioniert anders als "Tom und Jerry", ist ein Körper einmal zerfetzt, bleibt er in Fetzen. So werden die Schrauben von Zynismus, Nihilismus und öffentlicher Brutalität weiter angezogen. Nicht nur um eine Drehung." (Berliner Morgenpost, 11.08.2005)